Winterurlaub im Eisacktal – verschneite Landschaften vor hochalpiner Kulisse

In der kalten Jahreszeit legt sich eine romantische Stimmung über das Südtiroler Eisacktal. Die Berggipfel sind mit einer weißen Haube überzogen und tief verschneite Wälder durchqueren Sie auf geräumten Winterwanderwegen. Nur 12 Kilometer vom Schoberhof entfernt liegt der Brixener Hausberg Plose, auf dem in den Wintermonaten geführte Schneeschuhwanderungen angeboten werden. Darüber hinaus können Sie in Ihrem Winterurlaub im Eisacktal an einer geführten Skitour teilnehmen, die der Tourismusverband Brixen anbietet. Mit der Villanderer Alm bei Meransen, der Lüsner Alm und der Villnösser Alm liegen weitere reizvolle Winterwandergebiete in der Umgebung des Schoberhofes.

Winterurlaub im Eisacktal – verschneite Landschaften vor hochalpiner Kulisse

Skigebiet Brixen-Plose: Abfahrtsspaß auf präparierten Pisten

Hoch über der Bischofsstadt Brixen erstreckt sich das abwechslungsreiche Skigebiet Brixen-Plose mit 43 perfekt präparierten Abfahrtskilometern. Acht Pistenkilometer sind als anspruchsvolle schwarze Pisten markiert, die restlichen 35 Abfahrtskilometer besitzen einen leichten bis mittelschweren Schwierigkeitsgrad. Im „Kinderland“ lernen die jüngsten Skifahrer unter professioneller Anleitung den sicheren Stand auf den Skiern und im angeschlossenen Skikindergarten übernehmen ausgebildete Fachkräfte eine stundenweise Betreuung der Skizwerge. Während sich die Eltern auf anspruchsvollen Abfahrten tummeln, werden die Kleinen mit Spiel und Spaß im Schnee unterhalten. Das Skigebiet Brixen-Plose verfügt über die längste Abfahrt Südtirols. Auf einer Länge von neun Kilometern führt die sogenannte „Trametsch“ von der Bergstation hinab ins Tal.

Skigebiet Brixen-Plose: Abfahrtsspaß auf präparierten Pisten

Rodelvergnügen und Skilanglauf im Winterurlaub im Eisacktal

Rodeln ist ein turbulenter Freizeitspaß für die ganze Familie und nicht weniger als 12 Naturrodelbahnen befinden sich in der Umgebung des Schoberhofes. Im Wintersportareal Brixen-Plose nimmt die längste Rodelbahn Südtirols ihren Anfang. Die Strecke mit der Bezeichnung „RudiRun“ führt in zwei Abschnitten auf einer Länge von mehr als zehn Kilometern von der Bergstation bis zur Ausgangsposition an der Talstation in St. Andrä. Weitere Rodelbahnen befinden sich in Petschied/Lüsen, im Villnösser Tal an der Gampenalm und am Ackerboden in St. Leonhardt. Zahlreiche gespurte Loipen machen das Eisacktal in den Wintermonaten zu einem Mekka für Skilangläufer. Von der kurzen Drei-Kilometer-Loipe bis zur 25 Kilometer langen Ausdauerloipe finden Sie für jeden Anspruch die passende Strecke.

Rodelvergnügen und Skilanglauf im Winterurlaub im Eisacktal